FAQ

Wir haben unseren Fokus auf die Entwicklung, Planung und Herstellung von Reinigungsanlagen gesetzt. Dabei betrachten wir jede Aufgabenstellung unserer Kunden genau, um eine passende Lösung zu finden. Schmutzlöslichkeit, Teilegeometrie, Reinheitsanforderungen und Durchsatz stimmen wir genau auf die Kundenanwendung ab. Neben dem Anlagenbau bieten wir die passende Reinigungschemie und Lohnreinigung an.

Aktuell beschäftigen wir 50 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Wir sind im Bereich der industriellen Bauteilreinigung tätig.
Seit der Gründung, im Jahre 1995, beschäftigen wir uns intensiv mit der Reinigung von Bauteilen mit verschiedensten Geometrien aus nahezu jedem Werkstoff. Die Größe der Bauteile ist dabei nicht entscheidend. Ob es um die Feinstreinigung von Präzisionsteilen geht oder die Entfettung in der Gitterbox, wir finden das ideale Verfahren.

Bereits im Jahr 2009 haben wir damit angefangen jungen Menschen die Möglichkeit zu geben bei vapic eine Ausbildung zu machen. Damals bildeten wir ausschließlich Mechatroniker/innen aus, mittlerweile sind die Berufe Technische/r Produktdesigner/in und Konstruktionsmechaniker/in dazu gekommen. Aktuell beschäftigen wir 6 Auszubildende.

Uns zeichnen zahlreiche Alleinstellungsmerkmale aus.
Sicherlich zählt hierzu die Kombination aus Anlagenbau, Teilereinigungscenter und Reinigungsmedien. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal bildet unser Reinigungsverfahren – so haben wir verschiedene Prozesse entwickelt, um Bauteile ideal zu reinigen – bspw. unser Druckwechselverfahren mit dem Sacklöcher und enge Spalten effektiv gereinigt werden. Durch unsere energiesparsame Technik können Sie beim Kauf einer Anlage Fördermittel erhalten und sparen enorm an Betriebskosten – bis zu 60% im Vergleich zu Anlagen unserer Marktbegleiter. Durch den hohen Automatisierungsgrad, den wir realisieren können sparen Sie zudem an Personalkosten und gestalten Ihre Fertigung effektiver.
Ebenfalls legen wir Wert auf eine gute Beziehung mit unseren Kunden und Lieferanten.

Vapic hat einen Standort in 75387 Neubulach im Schwarzwald. Hier sitzt unsere Konstruktionsabteilung, die Verwaltung, der Anlagenbau, das Teilereinigungscenter, die Entwicklung und Fertigung der Reinigungsmedien sowie unser Labor.
Außerdem haben wir eine Tochtergesellschaft, die vapic Hungary Kft., die Ihren Standort in 6116 Fülöpjakab in Ungarn hat. Diese fertigt für unser Stammwerk Komponenten in höchster Qualität. Zukünftig soll eine Lohnreinigung für unsere Kunden in Ungarn aufgebaut werden.

Wir nehmen gerne Ihre Initiativbewerbungen entgegen und überprüfen Ihre Einsatzmöglichkeiten bei vapic. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) im pdf-Format direkt an Herrn Christian Bischoff, E-Mail: c.bischoff@vapic.de

Neben unserer Homepage finden Sie uns auch bei Instagram und LinkedIn unter dem Profil vapicgmbh. Hier finden Sie Neuigkeiten zu unserem Unternehmen und Einblicke in spannende Projekte.

Auf unserer Homepage können Sie jederzeit im Download Bereich unsere Broschüre herunterladen. Hier finden Sie unser Leistungsspektrum und können sich ein Bild von unserem Unternehmen machen. Spezifischere Flyer erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner. Gerne informieren und beraten wir Sie auch per E-Mail oder am Telefon.

Unsere Bürozeiten sind von Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Dabei ist von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr Mittagspause.
Gerne können Sie auch außerhalb der Bürozeiten versuchen uns über die Telefonnummer +49 7053 968130 zu erreichen. Frau Müller und Frau Baumeister helfen Ihnen gerne weiter oder verbinden Sie zu dem passenden Ansprechpartner.

Gerne bieten wir Praktika für die Berufe Mechatroniker/in, Technische/r Produktdesigner/in und Konstruktionsmechaniker/in an. Sollte hierfür Interesse bestehen können Sie sich gerne an unsere Zentrale wenden.

Je nachdem ob Sie Interesse an einer Reinigungsanlage, einer Reinigung im Lohn oder der passenden Chemie haben, stehen Ihnen unsere Spezialisten gerne zur Verfügung. Unter dem Menüpunkt Ansprechpartner finden Sie die passenden Kontakte. Selbstverständlich können Sie sich aber auch gerne an unsere Zentrale wenden, die Sie zum geeigneten Ansprechpartner verbindet.

Wir nutzen für den Transport unserer Waren und Produkte verschiedene Lieferanten und haben keinen eigenen Fuhrpark.

Unser Unternehmen ist nach der internationalen Norm DIN EN ISO 9001:2015 für Qualitätsmanagementsysteme zertifiziert. Das Ziel unseres Qualitätsmanagements ist die Kundenzufriedenheit zu steigern und unsere Produkte kontinuierlich zu verbessern. Unser Anspruch ist es, die besten Reinigungsanlagen auf dem gesamten Markt für die Aufgabenstellungen unserer Kunden anzubieten. In unserem Downloadbereich können Sie immer unser aktuelles Zertifikat herunterladen.

Die vapic GmbH hat drei Geschäftsführer, Reiner Wolf hat die Firma gegründet und ist ebenfalls alleiniger Gesellschafter. Jonas Keppler ist für den Technischen Bereich zuständig. Christian Bischoff ist bei der vapic GmbH der kaufmännische Geschäftsführer. Die Tochterfirma der vapic GmbH, die vapic Hungary Kft., wird von Herrn Imre Rigo geführt. Herr Rigo war zuvor lange in Deutschland bei der vapic GmbH beschäftigt.

Die vapic GmbH ist aktuell nicht nach der ISO 14001 zertifiziert. Wir legen allerdings großen
Wert auf den Umweltschutz. Unsere Anlagen sind abwasserfrei und sehr energiesparend.
Unser Gebäude wird im Wesentlichen durch die Rückgewinnung der Produktionsenergie
beheizt. Die Photovoltaikanlagen auf unseren Dächern erzeugen den Strom.

Wir sind vom TÜV SÜD als Fachbetrieb nach WHG gemäß §62 AwSV zertifiziert. Dabei gilt unser Zertifikat für alle möglichen Tätigkeiten (Errichten, Instand setzen, Von innen reinigen, Stilllegung). Wir führen Arbeiten an Anlagen mit wassergefährdeten Flüssigkeiten rechtssicher aus. Mit den wasserrecihtlichen Vorschriften zum Umgang mit wassergefährdeten Stoffen sind wir vertraut.

Beim Spritzreinigen trifft das Reinigungsmedium mit Druck aus vielen Düsen auf das Bauteil. Vorteil: gute mechanische Reinigungswirkung an den Stellen an denen der Spritzstrahl auftrifft. Beim Tauchreinigen hingegen wird es komplett in das Reinigungsmedium getaucht. Vorteil: Es entstehen keine Spritzschatten – jeder Punkt des Bauteils wird erreicht. Je nach Projekt, Bauteilgeometrie, Sauberkeitsanforderungen und vielen weiteren Anhaltspunkten wird das passende Verfahren festgelegt.

Für Lösungsmittel, ganz egal ob Kohlenwasserstoff, modifizierter Alkohol oder Perchlorethylen bieten wir alle Techniken an. Vorstellbar sind sowohl Spritzreinigungs- als auch Tauchreinigungsanlagen. Weiterhin haben wir bereits oft kombinierte Anlagen mit einer vollwertigen wässrigen Reinigung umgesetzt.
Dabei haben wir unterschiedliche Prozessschritte entwickelt um besonders hohen Sauberkeitsanforderungen bei einem möglichst geringen Einsatz von Energie gerecht zu werden.
Ebenfalls bieten wir Ihnen neben den Lösungsmitteln auch die weiteren benötigten Stoffe wie beispielsweise Stabilisatoren zur Aufrechterhaltung des pH-Wertes an.

Bei einer Entscheidung für uns als Anlagen- und Chemielieferanten bieten wir Ihnen die sogenannte Prozessgarantie. Wir sorgen dafür, dass Ihre Bauteile die gewünschte Sauberkeit erreichen und unterstützen Sie bei der Badpflege und Anlagenwartung. Ihr großer Vorteil ist, dass Sie nur noch einen Ansprechpartner haben und bei Problemen nicht die jeweilig andere Partei beschuldigt wird.
Wir sehen uns als „Kümmerer“ und unterstützen Sie schnellstmöglich, damit Ihr Prozess stabil läuft.
Durch unser Verständnis in beiden Bereichen können wir Ihnen effektiv behilflich sein.

Pre-Wash bedeutet Vorreinigen. Unter unserer Option „Pre-Wash“ reinigen wir vorab eine große Menge der Verschmutzung ab, ohne den Tank zu verschmutzen. Durch einen eigenen Kreis mit Filter, Pumpe und Rohrleitungen gibt es weniger Vermischung bei den Reinigungstanks. Durch eine dauerhaft höhere Qualität der Reinigungstanks ist eine effektive Reinigung gewährleitstet.

Den Begriff CNp hat einer unserer Marktbegleiter im Bereich der wässrigen Kammerreinigungsanlagen eingeführt. Es handelt sich hierbei um ein Reinigungsverfahren im gefluteten Zustand einer Kammeranlage im Vakuum. Dabei basiert das Prinzip auf den Grundlegenden physikalischen Eigenschaften der Verschiebung des Siedepunkts. (alternativ: der Siedepunktverschiebung) Durch die Erzeugung eines tiefen Vakuums, wird der Siedepunkt des Reinigungsmediums gesenkt. Es entstehen Wasserdampfblasen in engen Hinterschneidungen, Bohrungen und Sacklöchern Ø < 6 mm.
Indem der Druck wieder angehoben wird, verschiebt sich der Siedepunkt wieder zu einer höheren Temperatur und die Dampfblasen implodieren. Hierbei entsteht ein Mediumsaustausch an Stellen, die sonst durch die Kapillarwirkung nicht erreicht werden. Diese Verfahrenstechnik des Prozessschrittes nutzen wir bereits seit 2003 um Bauteile mit komplexen Geometrien effizient und prozesssicher zu reinigen. Sie finden dies bei uns unter den Begriffen „Druckwechselverfahren” und „Alternating Pressure”. Dabei realisieren wir die Umsetzung energiesparsam und wirtschaftlich. Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen dazu und den Unterschieden bei der Umsetzung zur Verfügung.

Wechselnde Druckverhältnisse in der Arbeitskammer bringen durch die Verschiebung des Siedepunktes das Reinigungsmedium abwechselnd zum Kochen und Kondensieren. Hierdurch entsteht nachweislich eine verbesserte Spülwirkung insbesondere in kleinen Sacklöchern (Ø<6mm) und engen Spalten. Hintergrund ist, dass sich bei tiefem Druck Dampfblasen in der Flüssigkeit bilden, die bei höherem Druck wieder implodieren. Dadurch erreichen wir auch bei schwierigeren Bauteilgeometrien einen regen Medienaustausch. Das Druckwechselverfahren können wir sowohl im Lösungsmittelbereich als auch in den wässrigen Spülbädern einsetzen. Bei vapic wird die Verdampfungswärme bei der Kondensation zurückgewonnen.

Das passende Reinigungsverfahren ist maßgeblich für die Qualität des Reinigungsprozesses verantwortlich. Nur mit den passenden Prozessschritten sowie angepassten Parametern in Bezug auf Warenbewegung, Temperatur, Reinigungschemie und Zeit kann ein optimales Ergebnis erreicht
werden. Um dieses zu erreichen, betrachten wir den gesamten Fertigungsablauf unserer Kunden inklusive den vor- und nachgelagerten Prozessschritten.

Der wohl größte Vorteil unserer Reihenanlage Modular ist, dass eine sehr geringe Taktzeit bei Bauteilen mit hoher technischer Sauberkeit möglich ist. Durch den modularen Aufbau kann die Maschine jederzeit einfach erweitert werden, sodass bei einer Änderung der Aufgabenstellung in Zukunft keine komplette Neuinvestition für eine Waschanlage getätigt werden muss.
Zahlreiche Kunden haben diesen Anlagentyp bereits im Einsatz und die Resonanz ist sehr gut.

Wir bieten alle Verfahren im Bereich der nasschemischen Reinigung an.
Vom einfachen Ultraschallbecken, über Spritzanlagen bis hin zu Vakuumanlagen mit vollautomatischer Beschickung mittels Shuttle-Fahrzeug bieten wir Ihnen die geeignete Lösung. Auch bei der Chemie sind uns sowohl Lösungsmittel wie PER, Kohlenwasserstoff oder modifizierte Alkohole als auch wässrige Reiniger bestens bekannt. Durch unsere einzigartigen Reinigungsprozesse und unsere energiesparende Technik bieten wir Ihnen eine prozesssichere Reinigung zum bestmöglichen Preis.

Als Kammeranlage wird einer von vielen Typen der Reinigungsmaschinen in der industriellen Teilereinigung bezeichnet. Der Begriff hat sich in der Branche etabliert, da der gesamte Reinigungsprozess, sowie der Trocknungsprozess, in einer Kammer stattfindet.

Einige Vorteile unserer Kammerreinigungsanlagen sind:
Vakuumtrocknung, Energiesparsame Verfahrenstechnik, Gute Warenbewegung, besondere Reinigungsprozesse.

Auch unsere Kammeranlagen passen wir für die Reinigung Ihrer Bauteile an und konzipieren diese in der geforderten Größe und Austattung.

Das vapic Verfahren zeichnet sich durch eine enorme Energieeinsparung im Vergleich zu Techniken unserer Marktbegleiter aus. Durch den Einsatz von trockenlaufenden Vakuumpumpen nutzen wir die Verdichtungs- und Kondensationsenergie, sodass diese nicht verloren gehen. Wir sparen so meistens mehr als 50% Energie im Vergleich zu anderen Reinigungsanlagen ein. Neben den niedrigen Betriebskosten profitieren Sie auch von der Möglichkeit, Fördermittel bei einer Investition in eine unserer Maschinen geltend zu machen.

Um Vorversuche bei uns durchzuführen haben wir verschiedene Ultraschallbecken, Spritzanlagen und Becken. Ebenfalls können wir auf unseren Maschinenpark in der Lohnreinigung zurückgreifen. Hier finden Sie unsere Maschinen

Auch im Bereich der Trockenreinigung haben wir Möglichkeiten für Vorversuche.

Wir können nahezu jede Maschine anbieten, da wir als Sonderanlagenbauer fungieren.
Von Ultraschallbädern über Spritz- und Tauchreinigungsgeräte bis hin zu Maschinen für die Entlackung und Harzentfernung. Auch im Bereich der Trocknung von verschiedensten Bauteilen bieten wir die passende Lösung. Hierzu zählen die Vakuumtrocknung, Vakuum-Infrarottrocknung, Heitlufttrocknung, Wärmepumpentrocknung und Induktionstrockung.

Gelegentlich haben wir auch gebrauchte Waschanlagen von Marktbegleitern zu verkaufen. Auch hier bieten wir Ihnen aber nur die Maschine an, wenn diese nach unserer Beratung für Ihre Aufgabe passend ist. Unser Ziel ist es nicht zwingend eine Maschine zu verkaufen, sondern Ihnen die beste Lösung anzubieten.

Durch unsere Anlagen bei Kunden vor Ort sowie die Reinigung von Kundenteilen im Lohn, haben wir großes Know-How zur Reinigung von Bauteilen aus diversen Fertigungsverfahren erlangt. Von Präzisionsteilen wie Drehteilen, Frästeilen, Stanzteilen und Umformteilen bis hin zu verchromten Teilen haben wir schon nahezu alle Prozesse abgebildet. Die Bauteile werden in verschiedensten Branchen wie dem Automotive Bereich, der Elektronik, Hausgeräten, der Lufttechnik und in Maschinen eingesetzt. Von der Sicherheitstechnik im Auto bis hin zur Armatur und Rasierklinge im Bad. Teile die von uns gewaschen wurden finden Sie in vielen Bereichen.

Durchlaufreinigungsanlagen sind Maschinen zur Reinigung von unterschiedlichen Bauteilen aus Metall, Kunststoff oder anderen Werkstoffen. Die Bauteile durchlaufen verschiedene Reinigungs-, Spül-, Neutral- und Trockenzonen. Durch die Bauart ist ein hoher Durchsatz möglich. Bei Bedarf können wir meist eine Warenbewegung mit anbieten, sodass alle Stellen der Bauteile sauber werden. Meist werden Durchlaufwaschanlagen in Fertigungslinien mit anderen Maschinen verkettet. Eine Option bei uns sind Kondensationstrockner. Dadurch senken wir Ihre Betriebskosten und schützen die Umwelt. Die Teiletemperatur beim Entladen ist zusätzlich wesentlich kälter als bei der Heißlufttrocknung.

Bei uns steht der Service und die Kundenzufriedenheit an erster Stelle. Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch nach dem Verkauf von der passenden Reinigungsanlage in jeder Hinsicht. Dazu bieten wir Ihnen alle Ersatzteile für die Waschanlage zu fairen Preisen an und rechnen aufwandsbezogen unsere Serviceeinsätze ab. Um möglichst schnell reagieren zu können, verfügen unsere Anlagen auch über eine sehr gute Fernwartung. Auch hier helfen wir Ihnen gerne zielführend bei Problemen weiter. Im Bereich der Badpflege bieten wir an, Ihre Proben regelmäßig in unserem Labor zu untersuchen. Anschließend erhalten Sie einen ausführlichen Bericht mit Maßnahmenvorschlägen.

Das Ziel der Aufbereitung von Lösungsmitteln wie Kohlenwasserstoffen, modifizierten Alkoholen und chlorierten Kohlenwasserstoffen ist es diese möglichst rein zu halten. Durch die Aufbereitung werden Verschmutzungen aus dem Lösemittel entfernt. Wichtig ist auch, dass das Aufbereitungsverfahren auf die entsprechenden Stoffe ideal abgestimmt ist. Wir haben bei vapic die passenden Aufbereitungsverfahren für alle gängigen Lösemittel und bieten Ihnen diese gerne an.

Durch unsere einzigartigen Vakuumdestillen im Lösungsmittelbereich ist kein kompletter Austausch des Lösungsmittel notwendig. Durch eine integrierte Anlagendestille wird das Lösungsmittel permanent aufbereitet und die Tanks der Reinigungsanlage sauber gehalten. Wenn besonders viel Öl in die Waschanlage eingetragen wird, ist es sinnvoll ebenfalls eine Zusatzvakuumdestille im Bypass zu integrieren. Aufgrund der besonderen Verfahrenstechnik sparen wir mindestens 50% der Energie bei der Aufbereitung des Lösungsmittel zur Reinigung von Teilen ein.

Durchlaufwaschanlagen bieten den Vorteil, dass ein sehr großer Durchsatz an Bauteilen gereinigt werden kann. Durch den Aufbau mit einem kontinuierlichen Fördersystem ist das Handling ebenfalls sehr einfach realisierbar. Oftmals wird bei diesen Anlagen sehr viel Energie benötigt, jedoch haben wir auch hier Möglichkeiten gefunden, die Anlagen zu optimieren. Durch die Einsparung an Energie können unsere Durchlaufreinigungsanlagen auch staatlich gefördert werden. Sie sparen also doppelt, im Invest und in den Betriebskosten.

Die Ausführung der von uns entwickelten Reihenanlage Modular ist sehr variabel. Da wir als Sonderanlagenbauer tätig sind, stimmen wir die Maschinen optimal auf Ihre Anforderungen ab. Das Schöne an unserer Reihenanlage Modular Reinigungsanlage ist, dass Sie auch schnell und kostengünstig erweitert werden kann. Durch verschiedene Module wie Wannenmodule mit Ultraschall oder auch Kammermodule mit mehreren Tanks oder Vakuum lässt sich die Maschine ideal auf Ihre Präzisionsbauteile anpassen. Ein weiterer Vorteil im Vergleich zu herkömmlichen Systemen ist, dass die Verschleppung miniert wird. Wir transportieren lediglich den Warenträger zwischen den einzelnen Modulen. Auch einer Anbindung in dem Reinraum stellt kein Problem dar. Jedes Modul ist eine fast eigentständige Maschine mit Steuerung, Handling und Filtration. Dadurch bleiben die komplexen Maschinen überschaubar.

Um wässrige Teilereinigungsanlagen sauber zu halten, nutzen wir diverse Aufbereitungsverfahren. Je nach Eigenschaften der Schmierstoffe sind dies: Zentrifugaltanks, Zentrifugen, Filter in jeglicher Typen, Ölabscheider, Sedimentabscheider, die schleichende Baderneuerung, Verdampfer mit Brüdentechnik und Ultrafiltrationsanlagen.
Um zu definieren welche Technik passt, untersuchen wir gerne Ihre Schmierstoffe in unserem Labor.

Sie finden einen Auszug unserer Referenzen auf unserer Website unter dem Reiter Referenzen. Hier können Sie direkt zu der Seite gelangen. Durch unsere langjährige Erfahrung in der Branche konnten wir bereits Reinigungsanlagen in diversen Branchen mit den unterschiedlichsten Anforderungen platzieren. Stetig erweitert sich unsere Referenzliste mit neuen Sonderprojekten.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt per Telefon oder E-Mail an uns. Durch unsere standardisierte Vorgehensweise stellen wir schnellstmöglich fest, wie Sie Ihre Bauteile am wirtschaftlichsten
prozesssicher reinigen können. Neben des passenden Reinigungsverfahren vergleichen wir auch gerne die Reinigungsmedien objektiv und unterstützen Sie bei der Reiniger-Auswahl.

Selbstverständlich können Sie auch mit uns ein persönliches Beratungsgespräch zu Ihrem Projekt erhalten. Wir zeigen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten auf und führen auch gerne gemeinsam mit Ihnen Versuche in unserem Teilereinigungscenter durch. Mithilfe unseres Restschmutzanalyselabors können wir direkt das Ergebnis bei Bauteilen mit Partikelanforderungen feststellen.

Als Erstes sollten Sie überprüfen, welches Reinigungsmedium ideal dafür geeignet ist Ihre eingesetzten Verschmutzungen zu lösen. Anschließend muss aufgrund der Sauberkeitsanforderungen, des Durchsatzes, der Materialien der Bauteile und weiterer Faktoren die passende Maschine ausgelegt werden. Neben den Investitionskosten sollten Sie auch immer auf die entstehenden Kosten für den Betrieb und für den Service beachten. Bei der vapic GmbH verfügen wir über viele nasschemische Reinigungsverfahren mit verschiedensten Reinigungsmedien. Gerne beraten wir Sie indiviuell auf Ihre Aufgabenstellung bezogen.

Seit über 10 Jahren führen wir Restschmutzanalysen im Reinraum durch. Bereits 2011 schloss unsere Leiterin der Sauberkeitsanalysen Daniela Wolf die Prüfung zur „Prüferin für technische Sauberkeit“ beim Fraunhofer Institut in Stuttgart ab. Sie erlangte Wissen zu den Grundlagen der Extrations- und Analyseverfahren, sauberkeitsgerechtem Verhalten und vielem mehr. Sowohl als Dienstleistung, als auch prozessbegleitend im Teilereinigungscenter führt sie Sauberkeitsanalysen nach VDA Band 19 (ISO 16232) aus. Wir bieten Ihnen Partikelanalysen zu fairen Preisen mit einer ausführlichen Dokumentation inklusive Fotos an. Durch die langjährige Erfahrung können wir Sie unterstützen, falls Ihnen keine Vorgaben zur Durchführung der Analyse vorliegen.

Selbstverständlich sind verschiedene Kontrollverfahren nach der Reinigung von Kundenbauteilen in unserer Lohnreinigung möglich. Wenn der Kunde Partikelanforderungen hat, können wir prozessbegleitend Restschmutzanalysen nach VDA Band 19 sowie Kundennormen durchführen. Bei Sauberkeitsanforderungen an die Oberfläche bieten wir Ihnen an, die Oberflächenspannung mittels Testtinten zu ermitteln. Ebenfalls haben wir Bauteile in unserer Lohnreinigung bei denen wir eine 100% Sichtkontrolle durchführen. Wie Ihre Bauteile kontrolliert werden, legen wir gemeinsam vor dem Auftrag fest.

Die Teile die von uns im Lohn gewaschen werden, werden immer gemäß den Kundenanforderungen verpackt. Je nach Anforderung werden diese in Beutel, eingeschweißte Beutel, VCI-Beutel, etc. verpackt. Kleinstteile können durch exaktes Wiegen, auf das Stück genau verpackt werden. Teile mit hohen technischen Sauberkeitsanforderungen werden im Reinraum verpackt.

Selbstverständlich können wir auch Feinstreinigungen durchführen. Gerne bieten wir Ihnen eine Lohnreinigung oder eine passende Maschine für Ihre Produkte an. Durch modernste Verfahrenstechnik und innovative Reinigungsprozesse sind wir sicher, dass unsere Maschinen Sie überzeugen werden.

Zur Qualitätskontrolle in der industriellen Bauteilreinigung verwenden wir für partikuläre Verschmutzungen auch Restschmutzanalysen. Dabei halten wir uns, je nach Anforderungen, an den VDA Band 19 (ISO 16232) sowie Kundennormen. Neben den prozessbegleitenden Sauberkeitsanalysen von Bauteilen, die wir in unserer Lohnreinigung gewaschen haben, führen wir auch Analysen von Kundenteilen als Dienstleistung aus. Durch unsere jahrelangen Erfahrungen mit verschiedensten Metall- und Kunststoffteilen, helfen wir Ihnen auch gerne bei der Festlegung der einzelnen Parameter wie dem Volumenstrom und der Spülmenge des Extrationsfluides.

Für die Entfettung von verschiedenen Fertigungsteilen stehen uns bei vapic mehrere Reinigungsanlagen zur Verfügung. Je nach technischen Sauberkeitsanforderungen und Eigenschaften des Bearbeitungsöles bieten wir eine Reinigung mit Kohlenwasserstoff, modifiziertem Alkohol und Perchlorethylen (PER) an. Ebenfalls ist die Auswahl der Maschine von der Stückzahl, Größe und Material der zu reinigenden Bauteile abhängig. Gerne prüfen wir für Sie, welche Maschine am besten für Ihre Bauteile geeignet ist.

Bei der Feinreinigung müssen viele verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Zunächst muss der Reiniger zu der Verschmutzung passen, um den entsprechenden Schmierstoff wie beispielsweise ein Umformöl oder einen Kühlschmierstoff zu lösen. Ebenfalls muss der Reinigungsprozess durch Behandlungszeiten, Temperaturen, Reinigungsverfahren und weitere Optionen angepasst werden. Je nach Bauteilgeometrie ist auch auf eine bestimmte Lage im Warenträger zu achten. Im Betrieb sollte man ebenfallsauf eine funktionierende Badaufbereitung achten, da es sonst zu Qualitätsproblemen bei der Bauteilreinigung kommen kann.

Zwischen der Feinreinigung und der Feinstreinigung gibt es keine klare Unterschiedsdefinition in der Teilereinigungsbranche. Bei vapic definieren wir den Unterschied durch die Bauteilgeometrie, den Reinigungs- und Verpackungsprozess sowie die geforderte Sauberkeit der Bauteile. Durch unseren im Jahr 2020 gebauten, neuen Reinraum mit einer Fläche von über 100 m² sind wir auch für Bauteile mit einer hohen Anforderung an die technische Sauberkeit gerüstet. Gerade bei sehr hohen Anforderungen ist es zwingend notwendig vielerlei Kenntnisse in diesem Bereich zu haben. Deshalb greifen auch zahlreiche unserer Kunden auf unsere Lohnreinigung von bspw. sehr diffizilen Bauteilen zurück. Durch prozessbegleitende Überprüfungen mit Testtinten, Restschmutzanalysen und optische Kontrollen stellen wir die geforderte Sauberkeit nach der Reinigung fest.

In unserem Sauberkeitsanalyselabor führen wir Restschmutzanalysen im Bereich der Teilereinigung nach VDA Band 19, ISO 16232 oder nach Kundennormen durch. Gerne helfen wir auch mit unserem Know-How zu verschiedensten Bauteilen und Bauteilgeometrien weiter. In der Vergangenheit haben wir oft für Kunden Analysewerte festgelegt, um die Sauberkeit nach einem Reinigungsversuch zu verifizieren. Gerne bieten wir Ihnen auch beste Restschmutzanalysen inklusive einem aussagekräftigen Bericht als Dienstleistung an.

Selbstverständlich bieten wir in unserem Teilereinigungscenter nach der Lohnreiniung Ihrer Bauteile auch Sichtkontrollen an. Dabei überprüfen wir die Sauberkeit und mögliche Beschädigungen der Oberfläche von sehr empfindlichen Bauteilen gewissenhaft und sorgfältig. Um eine bestmögliche Bewertung machen zu können, benötigen wir von Ihnen einen Fehlerkatalog, der auf Ihre Bauteile zugeschnitten ist.

Zur Qualitätskontrolle in der industriellen Bauteilreinigung verwenden wir für partikuläre Verschmutzungen auch Restschmutzanalysen. Dabei halten wir uns, je nach Anforderungen, an den VDA Band 19 (ISO 16232) sowie Kundennormen. Neben den prozessbegleitenden Sauberkeitsanalysen von Bauteilen, die wir in unserer Lohnreinigung gewaschen haben, führen wir auch Analysen von Kundenteilen als Dienstleistung aus. Durch unsere jahrelangen Erfahrungen mit verschiedensten Metall- und Kunststoffteilen, helfen wir Ihnen auch gerne bei der Festlegung der einzelnen Parameter wie dem Volumenstrom und der Spülmenge des Extrationsfluid.

Gerne können Sie uns eine Anfrage zur Entfettung Ihrer öligen Bauteile zukommen lassen. Durch das vorhandene Equipment an modernsten Anlagen und unser Know-How bieten wir beste Ergebnisse zu kostengünstigen Preisen an. Wir reinigen und trocknen Ihre Bauteile mit höchster Qualität schnell und kostengünstig.

Es gibt viele Gründe, warum Sie sich bei der Auswahl für einen Lohnreinigungs-Lieferanten für uns entscheiden sollten. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl des passendes Reinigers und wählen die passende Maschine aus. Durch teileschonende Positionierungen im Warenträger sowie angepasste Warenbewegungen können wir Ihre Bauteile reinigen, ohne diese zu beschädigen. Auch das Reinigungsprogramm wird an Ihre Teile und Verschmutzungen angepasst. Bei der Verpackung und der Qualitätskontrolle stimmen wir passende Möglichkeiten wie eine 100% Sichtkontrolle, Restschmutzanalysen oder Überprüfung der Oberflächenenergie ab. In der Regel starten wir direkt nach Erhalt Ihrer Bauteile mit der Reinigung und bieten Ihnen kurze Durchlaufzeiten an. Eine Mindestmenge wird für Reinigungsaufträge allerdings vorausgesetzt.

Die technische Sauberkeit von Bauteilen gewinnt immer mehr an Bedeutung.
Dies hat den Hintergrund, dass eine saubere Oberfläche oder Bauteile ohne Partikel für die Funktion vieler Systeme relevant sind. Oft fordern die Folgeprozesse wie beispielsweise eine Montage, Wärmebehandlung oder Fügeverfahren saubere Oberflächen. Ohne die geforderte Sauberkeit ist eine qualitätssichere Funktion nicht gewährleistet. Auch im Bereich der Sicherheitstechnik können bereits kleinste Partikel große Schäden anrichten.

Wässrige Reiniger sind gut geeignet um Öle, Fette und Emulsionen sowie auch Salze, Partikel und weitere Verschmutzungen zu lösen. Durch unser 2-Komponenten System können Builder und Tenside separat nach Bedarf zudosiert werden. Da Wasser nicht brennbar ist besteht keine Brandlast. Welcher Reiniger am Besten für Ihre Verschmutzung geeignet ist, evaluieren wir gerne in unseren standartisierten Löslichkeitstest.

Als Entfettung bezeichnet man das Entfernen von Schmierstoffen an Oberflächen. In den technischen Zeichnungen wird von der Anforderung „fettfrei“ gesprochen. Da fettfrei nicht klar definiert ist, empfehlen wir immer die Anforderungen mit einer Oberflächenspannung festzulegen. Es sind aber keine Bauteile, bei denen Partikel eine entscheidende Rolle spielen. In unserem Teilereinigungscenter haben wir die Möglichkeit die Teile unserer Kunden in Gitterboxen vollautomatisch und zu sehr guten Preisen zu entfetten.

Die Reinigung mit Lösungsmitteln bietet sich an, wenn Ihre Bauteile ölige Verschmutzungen aufweisen. Das Lösungsmittel ist selbst wie ein dünnes Öl, in dem sich die Bearbeitungsöle optimal lösen, so wird ein sehr gutes Entfettungsergebnis erreicht. Durch eine integrierte destillative Aufbereitung erhalten wir kostant saubere Tanks.

Die Feinstreinigung wird benötigt wenn Ihre zu reinigenden Bauteile eine hohe technische Sauberkeitsanforderung haben. Durch verschiedene Reinigungsprozesse und Maschinen auf denen nur vorgereinigte Teile gewaschen werden erreichen wir sehr gute Ergebnisse.

Meistens werden Teile die mit einer Emulsion gefertigt werden in einem wässrigen System gereinigt. Sind die zurückbleibenden Rückstände jedoch Öle die mit Lösemittel gelöst werden können so ist auch eine Reinigung in bspw. Kohlenwasserstoff möglich. Die passende Reinigungslösung ermitteln wir gerne in unserem Labor für Sie – da jeder Schmierstoff anders ist, ist hier leider keine pauschale Antwort möglich.

Der Vorteil der Tauchreinigung besteht darin, dass das gesamte Bauteil bzw. die Bauteile mit dem Reiniger in Kontakt stehen. Dadurch lassen sich Öle, Fette und Schmutzpartikel sehr gut lösen. Auch bei komplexen Bauteilgeometrien, bei denen eine Spritzreinigung nicht an alle Stellen kommen würde, bietet sich die Tauchreinigung an. Ebenfalls sind bei besonders diffizielen, empfindlichen Teilen keine Beschädigungen durch den Spritzdruck zu erwarten.

In der Branche der industriellen Teilereinigung hat sich der Begriff „Lösungsmittel“ oder „Lösemittel“ als Bezeichnung für Kohlenwasserstoffe, modifizierte Alkohole, chlorierte Kohlenwasserstoffe (PER) etc. etabliert. Je nach Schmierstoff kann ein passendes Lösungsmittel gewählt werden. Oftmals werden die Stoffe dazu verwendet, Bauteile zu entfetten. Ebenfalls kann, je nach Anwendung, eine enorme Energieeinsparung im Vergleich zu einer wässrigen Reinigung Vorteile bieten. Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich der Reinigung von Bauteilen und unsere standardisierten Laborversuche helfen wir Ihnen bei der Auswahl des richtigen Lösemittels. Obwohl Wasser streng genommen auch ein Lösungsmittel ist, spricht man hier von der wässrigen Reinigung.

Auch hier ist eine detaillierte Betrachtung des Fertigungsverfahrens sowie der eingesetzten Öle, Kühlschmieremulsionen etc. unerlässlich. Neben den guten Reinigungseigenschaften, profitieren Sie bei einer Reinigung Ihrer Dreh-, Stanz-, Tiefziehteile u.v.m dadurch dass Ihr Reinigungsmedium nicht brennbar ist. Durch verschiedenste Aufbereitungsverfahren sorgen wir für eine konstante Waschqualität sowie lange Standzeiten. Ebenfalls minimieren wir dadurch den Wartungsaufwand. Gerne beraten wir Sie projektbezogen persönlich. Mit Wasser allein, kann man meist nicht arbeiten. Ein passendes Reinigungsmittel ist notwendig. Bei sehr vielen Anforderungen sind dann auch mehrere Spülprozesse notwendig.

Die Vorteile einer kombinierten Reinigung aus wässrigem Reiniger und Lösemittel bestehen in der großen Bandbreite der Schmutzlöslichkeit. Sowohl organische Verschmutzungen wie Öle als auch anorganische Kontaminationen wie Salze von Fingerabdrücken können entfernt werden. Durch unsere Verfahrenstechnik statten wir auch diese Waschanlagen so aus, dass die Aufnahmeleistung möglichst gering gehalten wird.

Die Tauchreinigung ist beim Waschen von Bauteilen mit komplexen Geometrien essenziell. Nur so kann garantiert werden, dass die Teile komplett sauber sind. Durch den Einsatz von verschiedenen Reinigungsverfahren, können auch Sacklöcher, enge Spalten und kleine Bohrungen prozesssicher gereinigt werden.

Die Spritzreinigung eignet sich besonders gut für Bauteile mit einfachen Geometrien, bei denen eine große mechanische Kraft zur Ablösung der notwendig ist. Oftmals werden die Spritzanlagen eingesetzt, um partikuläre Verschmutzungen von Teilen zu entfernen.

Die Destillation ist ein Verfahren zur Aufbereitung von Lösungsmitteln. Bei der herkömmlichen, einfachen Destillation wird der Sumpf mit dem Lösungsmittel-Öl Gemisch mit einer geeigneten Wärmequelle erhitzt. Anschließend geht das Lösungsmittel aufgrund des geringeren Siedepunktes von der flüssigen Phase in die dampfförmige Phase. Danach wird das Lösungsmittel durch einen Kühler wieder kondensiert. Bei vapic arbeiten wir mit einer Brüdenverdichtung im Vakuum d.h. wir arbeiten mit mehreren Druckbereichen, sodass wir die Energie im Prozess halten. Dadurch erzielen wir eine hohe Energieeinsparung.

Bei der Vakuumtrocknung wird durch den Aufbau eines Unterdrucks der Siedepunkt der zu verdampfenden Flüssigkeit heruntergesetzt. Durch die Behandlung des Bauteiles verfügt dieses über eine Eigenwärme. Wenn die Masse des Bauteiles und somit die in ihm gespeicherte Wärmeenergie nicht ausreicht, wird es nicht trocken. Deshalb integrieren wir Infrarotstrahler in unsere Maschinen. Durch den Einsatz von Infrarotimpulsen wird zusätzliche Wärme eingebracht. Dadurch werden auch Teile mit geringer Masse und verhältnismäßig großer Oberfläche trocken.

Um gleichbleibende, stabile Ergebnisse beim Waschen von gefertigen Teilen zu erhalten ist eine gute Badqualität notwendig. Durch die Badaufbereitung werden Partikel, Fasern, Emulsionen und Öle aus dem Bad getrennt. Dadurch erreicht man gute und vor allem konstante Reinheitsgrade.

Um ein konstant sauberes Bad zu bewahren, werden verschiedene Aufbereitungsverfahren eingesetzt. Je nach Art der eingebrachten Verschmutzung, werden unsere Anlagen mit Filtern, Zentrifugen, Verdampfern, Schwerkraftabscheidern, Ultrafiltrationsanlagen, schleichender Baderneuerung und vielem mehr ausgestattet. Dadurch ist es möglich Qualitätsanforderungen für partikuläre oder filmische Verunreinigungen mit dem geringsten Wartungsaufwand dauerhaft einzuhalten.

Die Begriffe beziehen sich auf den pH-Wert der jeweiligen wässrigen Reiniger für die Teilereinigung. Von einem sauren Reiniger sprechen wir, wenn der pH-Wert der Reinigungslösung im Bereich von 0 – 5 liegt. Bei einem pH-Wert von 5 – 9 sprechen wir von einem neutralen Reiniger. Oberhalb von pH 9 bis hin zu pH 11,5 ist die Reinigungslösung alkalisch. Oft werden sogar hochalkalische Reiniger verwendet, um Öle aus Bearbeitungsprozessen von den Bauteilen zu verseifen. Hier ist man in einem pH-Wert Bereich von 11,5 – 14. Je nach Hersteller der Reinigungschemie unterscheiden sich die Abgrenzungen in einem kleinen Maß. Wichtig ist auch zu bedenken, dass der pH-Wert eine logarithmische Größe ist. Er ist durch den -1 multiplizierten dekadischen Logarithmus (Zehnerlogarithmus) der Oxoniumionenkonzentration (bzw. der Oxoniumionenaktivität) definiert. Als Hersteller von Reinigungsanlagen im Bereich der industriellen Bauteilreinigung achten wir sehr darauf, den gesamten Prozess zu kennen und bieten diesen deshalb gerne unseren Kunden an.

Unter dem Begriff “Smart Heating” hat einer unserer Marktbegleiter ein Gebrauchsmuster und ein Patent angemeldet. Dabei wird über eine Heizungssteuerung der Waschanlage, die Maschine auf einen definierten Zeitpunkt auf Betriebstemperatur gebracht. Da unsere Anlagen seit Jahrzehnten bereits über eine Schaltuhr verfügen haben wir in diesem Bereich kein Bedarf ermittelt. Durch Erfahrungswerte und eine rechnerische Kalkulation sind wir in der Lage, diese so einzustellen, dass die Maschinen keinen hohen Energiebedarf haben. Übrigens: Aufgrund unserer innovativen Verfahrenstechnik haben Sie nur bei uns die Möglichkeit Fördermittel für die Investition zu erhalten. Gerne beraten wir Sie hierzu individuell.

Generell muss immer zunächst geprüft werden, ob die Schmierstoffe und Verunreinigungen auf den gefertigten Teilen wässrig lösbar sind. Wenn dies der Fall ist und eine Lösemittelanlage nicht in Frage kommt, setzt man auf eine wässrige Reinigung. Dies bedeutet dass die Maschine die Bauteile zunächst  mit einem wässrigen Reiniger reinigt. Hier werden Konzentrate eingesetzt und anschließend der Rest mit Wasser aufgefüllt. Anschließend müssen die Reinigerrückstände durch Spülen mit Stadtwasser oder VE-Wasser abgespült werden. Vorteile sind in diesem Fall die Löslichkeit sowie oftmals die geringe Gefährdung durch die Brandlast und im Idealfall die milde Reinigungschemie. Ebenfalls ist die Dispersionsfähigkeit, das heißt die Fähigkeit feine Festkörper besser abzulösen und zu verhindern dass diese sich wieder auf dem Bauteil ablagern, der Reinigungsmedien höher als bei Lösungsmitteln. “Offene Systeme” wie beispielsweise Durchlaufanlagen und Wannen werden meist als wässrige Anlagen ausgeführt.

Wir bieten ein breites Spektrum von wässrigen Reinigern im sauren, neutralen und alkalischen Bereich an. Ebenfalls liefern wir verschiedene Lösungsmittel wie Kohlenwasserstoffe und modifizierte Alkohole. Abgerundet wir unser Service durch diverse Hilfsstoffe wie beispielsweise unseren Entschäumer. Durch standardisierte Vorversuche können wir für Sie auch im Labor ermitteln welches Reinigungsmedium am Besten für Ihre Anwendung geeignet ist. Falls wir keinen passenden Reiniger im Portfolio haben, entwickeln wir für Sie eine angepasste Reinigungslösung.

Bei unseren Verträglichkeitstests bzw. den Prozesssimulationsverfahren überprüfen wir, welche Reaktionen in einer späteren Reinigungsanlange zu erwarten sind. Sie sind Teil unserer Entwicklung der passenden Teilereinigungsanlage für Sie. Soll in diese beispielsweise eine Destille zur Aufbereitung der Lösungsmittel integriert werden, überprüfen wir ob sich Säuren oder Feststoffe bilden. Definiert beugen wir diversen Problemstellungen mit unseren Hilfsstoffen vor. Dadurch läuft der Prozess zur Teilereinigung sicher an.

In unseren Vorversuchen eruieren wir welcher Reiniger am Besten zu jedem Ihrer eingesetzten Schmierstoffe passt. Durch standardisierte Versuche in unserem sogenannten „Löslichkeitstest“ prüfen wir diverse Parameter wie beispielsweise die Phasentrennung, Schaumbildung und die Performance also die Reinigungsleistung des eingesetzen Reinigungsmediums. Ebenfalls überprüfen wir gewissenhaft die Sicherheitsdatenblätter, um auch mögliche Langzeitauswirkungen festzustellen. Durch diesen Workflow konnten wir unseren Kunden bereits zahlreiche erfolgreiche Lösungen anbieten.

Wir bieten eine sehr große Produktvielfalt an verschiedenen Lösemitteln und Lösemittelgemischen an. Durch Auswahl nach ihren Eigenschaften wie beispielsweise Polarität und Flammpunkt haben wir für die meisten Verschmutzungen das ideale Lösungsmittel, welche wir mit Labortests überprüfen und gegebenenfalls durch Anpassung der Rezeptur für Ihre Problemstellung optimieren können. Wir verwenden nur Rohstoffe von höchster Qualität und durch unsere jahrelange Erfahrung ist die Performance, also die Reinigungsleistung, sehr gut. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass unsere Lösungsmittel destillativ wieder aufbereitbar sind. Ganz egal, ob Sie einen Kohlenwasserstoff, einen modifizierten Alkohol oder ein anderes Lösemittel benötigen – bei uns sind Sie richtig.

Je nach Anwendung werden verschiedene Hilfsstoffe benötigt um eine stabile, prozesssichere Reinigung zu gewährleisten. Für den Betrieb von, den bei uns im Standard enthaltenen, trockenlaufenden Vakuumpumpen wird ein spezielles Vakuumpumpenöl benötigt.
Wenn zu viel Schaum in der Kammer einer wässrigen Reinigungsanlage entsteht, muss ein Entschäumer zudosiert werden, da es sonst zu Problemen mit den Füllstandssensoren oder der Sauberkeit kommen kann. Bei Bildung von Säuren muss der Reinigungsinhalt der Maschine mit alkalischen Stabilisatoren wieder in den richtigen pH-Wert Bereich gebracht werden. Es gibt diverse Anwendungsfälle bei denen ein Hilfsstoff zwingend notwendig und sehr hilfreich ist.

Als Reinigungsmedien bezeichnen wir alle Reinigerkomponenten die in der Reinigungstechnik zum Einsatz kommen. Hierzu gehören Lösungsmittel wie: Kohlenwasserstoff, modifizierter Alkohol und PER (Perchlorethylen) aber auch wässrige Reiniger im sauren, neutralen, alkalischen und hochalkalischen Bereich.